Plappermaul plapperlos

Oktober 1, 2008 um 17: 29 | Veröffentlicht in Allgemeines Plappern | Hinterlasse einen Kommentar

Keine neuen Beiträge – so geht es dem Plappermaul, seit es seufzigerweise überhaupt keine Zeit mehr hat, sich mit ihren geliebten Laborpolitikern zu beschäftigen. Zur Zeit muss ich mir deswegen überlegen, ob ich den Blog weiterhin unter dem Thema der Blogpolitiker weiterführen oder ihn zu einem neuen Thema umgestalten soll. Bis zur Entscheidung bleibt das Plappermaul leider plapperlos.

Priska im Club

August 7, 2008 um 19: 28 | Veröffentlicht in Allgemeines Plappern | 1 Kommentar

Sodeli, vor lauter Lernen habe ich die Wiederholung der Sendung Club verpasst, in der Priska Grütter diese Woche aufgetreten ist. Sie selber gibt einige Hintergrundinformationen dazu, wie man „in der Schweizer Medienlandschaft DIE Offizierin“ als Vertreterin der Armee wird.

Bei einem ihrer ersten Arena-Auftritte war Priska noch sehr verunsichert: „Diesmal kam ich sogar zu einem Votum. Als allerletzte. Fast hätte es diesmal auch nicht gereicht. Aber ob das nicht besser gewesen wäre? Ja, da muss ich noch übenübenüben! Aber beim Fernsehen geht alles so schnell. Du weisst nie, ob du auch dran kommst, wenn du dich meldest. Und wenn’s dann so weit ist, gehts dann plötzlich sehr schnell. Und dann muss man innert kürzester Zeit ein paar passende und schlaue Sätze zusammenbrösmelen, möglichst ohne zu stocken (was ich natürlich absolut nicht geschafft habe…*peinlich*). Und dann ist es plötzlich ein Schlusswort. Da kann man nicht provozieren, sondern muss eher etwas zusammenfassendes/ fazitähnliches sagen. Gar nicht so einfach.
Obwohl das Video bereits online ist, kann ich mir dies nicht anhören. Ich habe Angst davor, dass es ziemlich miserabel ist. Ich bin weder mit meiner Wortwahl noch mit meiner Art des Gesagten zufrieden. Immerhin habe ich mir die Priska-Schlussequenz bereits tonlos angeschaut. Mir beim Schwatzen zuzuschauen ohne etwas zu hören gefällt mir. Ob das wohl auch anderen besser gefallen würde?“

Später revidierte sie ihre Fehler: „Ich habe es gewagt…und mein Votum in der Arena doch noch angesehen. Und ich muss zugeben: so schlimm wars wirklich nicht. Und wie schon erwähnt, fehlt halt noch etwas Erfahrung.“

Nun muss ich also mal mein Lernen unterbrechen und mir den neusten Priska-Medienauftritt-Stand zu Gemüte führen… Freue mich darauf!

P.S.: Liebe Priska, eine Überarbeitung deines Webauftritts ist sicher aufwändig (Mann, wie ich die neue Rechtschreibung hasse…), aber solche zwischenzeitlichen Bilder…? Ist das gut, gerade jetzt, wo dich hunderte von Leuten wegen des Clubs via Suchmaschinen suchen? Bei mir sind die Statistiken während und nach deinem Auftritt explodiert…

Wahlbistro: Virtueller Kaffee gefällig?

August 6, 2008 um 10: 58 | Veröffentlicht in Allgemeines Plappern | Hinterlasse einen Kommentar

Mark Balsiger (wahlkampfblog.ch) eröffnet zusammen mit Monika Tschumi das Wahlbistro, eine virtuelle Plattform, um Politik online zu debattieren.

„Das Wahlbistro ist die Ergänzung zu Smartvote, einer Internet-Plattform, die sich weitgehend durchgesetzt hat. Smartvote ist primär ein Service für Wählerinnen und Wähler. Das Wahlbistro hingegen richtet sich auch an Politiker und Kandidatinnen, die sich inhaltlich profilieren möchten.“

Bis Ende August läuft die Testphase, freuen wir uns also schon in wenigen Wochen auf die hoffentlich heisse Phase. Das Plappermaul wünscht viel Erfolg!

P.S. Was ich noch einmal überdenken würde, sind die umfassenden Angaben, die von sich registrierenden Personen verlangt werden, denn diese können für viele eine grosse Hemmschwelle darstellen. Wobei… wenn ich es noch einmal überdenke, ist das wohl dergestalt umfassend notwendig, wenn es um Kandidaten geht… Hmmmm….

Wieso wohl?

August 3, 2008 um 18: 34 | Veröffentlicht in Allgemeines Plappern | Hinterlasse einen Kommentar

Jaja, eigentlich wollte ich mich doch aufs Lernen konzentrieren. Trotzdem muss hier doch erwähnt sein, dass ich es spannend finde, dass Reto M. bis jetzt auf seinem Blog nicht erwähnt hat, dass er mit seinem Zeckenerlebnis eine ganze Beobachter-Seite der Ausgabe dieses Monats gefüllt hat.

Trotz seiner Ferien: Wo bleibt der Stolz über die eigenen Worte? (Und wohin ist wohl die Medienangst verschwunden?)

P.S. Der Stolz ist zurückgekehrt… 🙂

Jaja…

August 3, 2008 um 18: 23 | Veröffentlicht in Allgemeines Plappern | Hinterlasse einen Kommentar

…man hofft und hofft und hofft…. und muss schliesslich doch feststellen, dass neben der Vorbereitung auf die letzten Diplomprüfungen keinerlei Zeit fürs Bloggen bleibt 😦 Möge sich dies bald ändern, denn das Plappermaul ruht niemals gern.

JFSH: Brandaktuell!

Juli 17, 2008 um 17: 10 | Veröffentlicht in Allgemeines Plappern | Hinterlasse einen Kommentar

So brandaktuell, dass mein Monitor schon fast zu brennen beginnt…

Ähä

In diesem Fall wär’s wohl besser gar nie, als spät.

Daniel: Politiker geht als Blogger ins Off

Juli 11, 2008 um 15: 08 | Veröffentlicht in Allgemeines Plappern | 3 Kommentare

Daniel Häusermann, Mitglied der Grünliberalen, entscheidet sich, sich aus dem öffentlichen Blogger-Leben zurück zu ziehen.

„Ich muss mir aber immer wieder die Frage stellen, wie ich die Zeit, die ich für die Politik reserviere, am besten einsetzen kann. Und hier hat der Aufbau der Grünliberalen Partei Priorität. Der einzelne Blogger kann – bis auf ganz wenige Ausnahmen, die Superstars unter den Bloggern – kaum etwas bewirken.“

Hier geht es zu diesem letzten Beitrag.

Das Plappermaul wünscht Daniel Häusermann alles Gute und hofft, ihn ab und zu in anderen Medien zu finden!

Sandro Feuillet: Gratulation!

Juli 10, 2008 um 16: 10 | Veröffentlicht in Allgemeines Plappern | Hinterlasse einen Kommentar

Christoph ist zwar inaktiv geworden, dafür rücken hoffentlich bald spannende Berichte von Sandro Feuillet an dessen Stelle. Gratulation zur „Nachrückung“ in den Kantonsrat Zürich!

Christoph Hug: Schnüff…

Juli 10, 2008 um 15: 27 | Veröffentlicht in Allgemeines Plappern | Hinterlasse einen Kommentar

Geht es euch auch so, dass ihr die Beiträge von Christoph Hug vermisst? Auch wenn er keine Zürcher Gemeinderatssitzungen mehr leitet, würde ich doch seiner politischen Humor-Spur gern weiterfolgen können. Schade…

Hier ein paar schöne Erinnerungen an Christophs Klipper-KlapperTastatur-Freuden.

Moritz: persoenlich.com

Juli 4, 2008 um 11: 15 | Veröffentlicht in Allgemeines Plappern | Hinterlasse einen Kommentar

Auch persoenlich hat mittlerweile das Interview mit Moritz entdeckt.

Nächste Seite »

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.