URLs vereinheitlichen?

Oktober 18, 2007 um 20: 50 | Veröffentlicht in Besserwisser, Plapper-Tipps | 5 Kommentare

Es geht hier nicht darum zu nörgeln, wie mühsam es ist, Politik-Blogs zu finden (habe ich ja genug oft gemacht…).

Ich wundere mich nur immer wieder über die verschiedenen Blog-URLs. Für eine Partei als Ganzes gesehen, fände ich es sinnvoller, jeweils eine URL an ihre Kandidaten zu vergeben, zum Beispiel mittels Subdomains.

Hier ein Beispiel der aktuellen URLs einzelner JUSO-Blogs:
Das Problem gilt allerdings parteienübergreifend, dies hier ist nur ein Beispiel.

jusoo.ch/blog (Das ist übrigens die JUSO Oberwallis…kommt man nicht drauf, ich weiss…)
gerechtigkeit-jetzt.ch/2007
adriandurtschi.ch/blog
diewahl.blueblog.ch
priskagruetter.blueblog.ch
rahel-imobersteg.ch

Cha’s doch nöd sii… Mir ist schon klar, dass diese Blogs in Eigenregie erstellt worden sind. Trotzdem oder gerade deswegen wäre es wichtig, dass der durchschnittliche User sie dank einheitlicher URLs leicht finden könnte.

Dies wäre auf jeden Fall für beinahe alle Blogs, die ich bisher beobachtet habe, eine Überlegung wert – und für die Parteien ein Aufwand, der sich mit Sicherheit lohnen würde.

Nachtrag:
Hmmm, nach längerem Studieren merke ich, dass es doch schwieriger ist, kantonale Sektionen, Kandidaten und Blogs voneinander in der Subdomain zu unterscheiden. Aber trotz ein paar notwendigen Studifizierstunden wäre es immer noch besser als das jetzige Bild. Und auch wenn die Betreiber die eigenen URLs weiterhin behalten wollten, könnte man eine Weiterleitung einbauen – und schliesslich wäre allen geholfen.

So, genug behauptet und geplappert…;-)

Advertisements

5 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. du hast natürlich grundsätzlich recht, dass das vielleicht etwas unschön ist. im kanton zürich haben wir unter anderem aber auch subdomains:
    juso.org (ja, es ist etwas unlogisch dass dies die kantonale seite ist, aber da war jemand damals stolz drauf, diese domain zu besetzen *g*), zuerich.juso.org, winterthur.juso.org, oberland.juso.org, etc.

    nun haben wir für unseren nr-wahlkampf extra eine eigene homepage mit eigener adresse installiert, damit das etwas leichter zu merken ist, klar abgegrenzt wird (und auch aus praktischen gründen). das ist natürlich im sinne einer vereinheitlichung auch nicht logisch – aber es würde so oder so nicht funktionieren, jeder will da noch seinen blog und seine eigene homepage…
    und wenn immer erst alles über eine zentrale stelle laufen müsste, z.b. die juso schweiz, das wär eine organisatorische katastrophe und würde vieles extrem verlangsamen. in diesem sinne: leben wir den förderalismus im internet 😉

    und die nachteile sind ja nicht wirklich vorhanden – es gibt links und google, da sollte sich eigentlich fast alles irgendwie finden lassen…

  2. Das mit dem juso.org wollte ich auch noch anmerken 😉

    Gut, die organisatorische Katastrophe könnte natürlich eintreffen, da hast du Recht.
    Aber nur schon die Tatsache, dass sich viele Blogs bei google nicht anmelden und wiederum viele Blogs nicht ausreichend verlinken, zeigt mir, dass es nicht wirklich so einfach ist, alles und alle zu finden. Ich kann nach zwei Monaten ein Liedchen davon singen… Aber ich gehe gern morgen noch weiter auf deinen Kommentar ein!

  3. Ja, aber dann leben wir doch die kantonale Freiheit richtig aus. Man könnte das nationale Problem, auf kantonaler Ebene weiterdenken, wie ihr es bereits sinnvoll getan habt. z.B.
    http://www.juso-zh.ch
    http://www.juso-be.ch
    und dann:
    http://www.meier.juso-zh.ch
    http://www.müller.juso-be.ch
    und so weiter…

    Mit der möglichen Verlangsamung hast du Recht. Trotzdem finde ich, dass man diesen Zustand nicht stehen lassen sollte – denn auch das Internet wird nicht stehen bleiben. Heute habe ich 60 Blogs von Politikern, wieviele mögen es in einem Jahr sein? Ich denke, dem Problem muss begegnet werden, bevor es noch weiter ausufert. Die FDP ist der URL-Problematik ansatzweise bereits gut begegnet.

    Aber an der praktischen Umstzung muss man wirklich eine Weile feilen…

  4. hallo laura

    blogs von politikerInnen sind im regelfall „persönliche blogs“ – d.h., der auftritt, die themen, die aussagen etc. können und sollen nicht durch die partei kontrolliert werden – es geht sozusagen um die eigene, nicht an die partei gebundene visitenkarte. damit wäre eine bindung an die partei-url etwas schwierig und vielleicht auch nicht immer erwünscht.

    zum zweiten ist das verständnis einer website von personen folgendes: http://www.vornamenachname.ch – alles andere irritiert und macht die suche unlogisch…

    auch wenn die pareit-url für deine arbeit sicher hilfreich wäre ; )

    gruess us bärn

    rahel

  5. Hallo Rahel (sorry für die späte Antwort…uiuiui)

    Das Problem, dass ihr euch von der Partei kontrolliert fühlen könntet, war mir nicht bewusst – schliesslich tretet ihr auch in der Öffentlichkeit für die Partei auf. Und ist eine URL schon eine derart starke Kontrolle?

    Dass die Seiten etwas Persönliches sind, habe ich auch von Anfang an bedacht. Trotzdem bin ich der Meinung, dass die Verlinkungen vorhanden sein sollten – ausser wenn gar niemand seinen Blog von der Partei verlinkt haben möchte… Wie gesagt, geht es mir hier auch nicht darum, dass ich persönlich euch bloss mit Aufwand finde, sondern ich überlege mir Optimierungen, um als Partei und Kandidierende möglichst optimal im Internet auftreten zu können.
    Deine Angabe von vornamenachname mag stimmen, aber ich überlege aus der Sicht des Wählers: Viele kennen die Namen von Politikern nicht. Wenn ein Politiker nun mittels Blog Neu-Wähler generieren will, wäre es dann nicht besser, wenn diese auch via Partei auf ihn aufmerksam werden könnten?

    Ich find’s immer noch spannend und die Vereinheitlichung studifizier-wert 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: